Garmin Vivosmart HR+ (Plus)

Garmin Vivosmart HR Plus Violett

Mit dem Garmin Vivosmart HR+(Plus) bringt die amerikanische Sporttechnik-Firma, den Nachfolger unseres Testsiegers Garmin Vivosmart HR heraus. Das „+“ steht für den nun integrierten GPS-Empfänger, der zusätzlich zu dem vorhandenen optischen Herzfrequenzsensor (Pulsmesser) den Fitness Tracker komplementiert.

Fazit unseres Garmin Vivosmart HR+ Tests

Der Garmin Vivosmart HR Plus hat ein paar nützliche Neuerungen im Vergleich zu seinem sehr beliebten und geschätzten Vorgänger. So hat das Gerät neben einem optischen Herzfrequenzsensor nun auch einen GPS-Empfänger. Dies macht den Fitness Tracker zu einem sehr kompletten Helfer für Fitness und Gesundheit. Dank der integrierten Sensoren, misst der Vivosmart HR Plus ununterbrochen den Puls des Trägers. Bei Bedarf kann man nun noch die GPS-Funktion dazuschalten um, zum Beispiel, präzise Daten beim Joggen oder Radfahren zu erhalten. Der Garmin Viovsmart HR Plus ist ein sehr ausgereiftes Produkt und ist trotz des großen Funtkionsumfangs unkompliziert über das Touchscreen-Display zu bedienen. Die Smart-Watch-Funktionen sind sinnvoll und die kostenlose App ist schön und umfangreich. Alles in allem ein sehr guter, kompletter Fitness Tracker in einem gelungenen, kompakten Format. Eine klare Empfehlung und einer unserer Testsieger.
Meinung: Wer auf die GPS-Funktion verzichten kann, ist nach wie vor sehr gut mit dem Vorgänger, dem Garmin Vivosmart HR beraten, der das Portemonnaie fast 100 Euro weniger belastet/entlastet.

Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers 219,99 € – Inzwischen ab 175 € im Handel

Garmin Vivosmart HR+ Test

Pro

  • integrierter optischer Herzfrequenzsensor zeichnet Ausdauersportarten präzise auf
  • integriertes GPS-Modul ermöglicht detailliertes Tracking von vielen Sportarten, besonders fürs Laufen und Radfahren
  • kompaktes, sportliches und gelungenes Design trotz großem Funktionsumfang
  • gelungene Smart Watch Funktionen (Nachrichten sind ganz auf dem Display lesbar, Anrufe werden mit Name oder Nummer angezeigt)
  • wasserdicht bis 50 Meter (5 ATM)
  • sehr gute Smartphone App (Garmin Connect, kostenlos für Android, iOS und Windows Phone)
  • Schlafanalyse

Kontra

  • nicht mit Brustgurt koppelbar
  • nur ein Alarm einstellbar (aber er ist an beliebigen Tagen der Woche wiederholbar)
  • Display spiegelt recht stark (dennoch sehr gut ablesbar da Negativ-LCD)

Unseren Garmin Vivosmart HR Plus Test gibt es auch als Video 🙂

Verpackung und Lieferumfang

  • Garmin Vívosmart HR+ (Standard oder XL, je nach gewählter Größe)
  • USB Daten-/Ladekabel
  • Dokumentation und Kurzanleitung

Erhältliche Farben

Garmin-Vivosmart-HR-Plus-Farben

Standard Größe: 136 bis 192 mm

  • Schwarz/Grau
  • dunkles Violett/helles Violett
  • Mitternachtsblau/Hellblau

XL Größe: 180 bis 224 mm

  • Schwarz/Grau

In der Größe XL ist man leider auf Schwarz beschränkt und historisch gesehen wird sich das auch nicht im Verlauf ändern.

Überblick über die Funktionen des Garmin Vivosmart HR+

  • 24/7 Pulsmessung mit integriertem, optischen Herzfrequenzsensor
  • GPS-Sensor für präzises Training (Laufen, Radfahren, Schwimmen etc.)
  • Standard Fitness Tracker-Funktionen (Schritte, Distanz, Kalorien, Etagen)
  • automatische Schlafanalyse (Tief- und Leichtschlaf)
  • Herzfrequenzbreich bei Trainings sowie Alerts wenn man ihn verlässt (einstellbar)
  • Laufmodus-Alarm für Lauf-/Gehintervalle, Virtual Pacer (man läuft einer Zielgeschwindigkeit hinterher), Zeit, Distanz, Kalorien
  • Smart Notifikationen (ganze SMS-, WhatsApp-Nachrichten aufs Handgelenk, sowie Email und eingehenden Anrufe)
  • Musiksteuerungsfunktion
  • Bis zu 5 Tage Akkulaufzeit/8 Stunden bei Verwendung von GPS
  • Wasserdicht bis 50 Meter (5 ATM)
  • Negativ-LCD Touchscreen Display (immer gut lesbar)
  • synchronisiert drahtlos mit Garmin Connect App via Bluetooth

Vergleichs-Fotos – Garmin Vivosmart HR+, Garmin Vivosmart HR und Garmin Vivoactive HR

Bevor wir zum eigentlichen Garmin Vivosmart HR Plus Test kommen möchten wir euch noch ein paar Vergleichs-Fotos zeigen, um euch die Größenunteschiede der einzelnen Modelle zu verdeutlichen.

Garmin-Vivosmart-HR-Plus-und-Garmin-Vivoactive-HR

Links: Garmin Vivoactive HR Rechts: Garmin Vivosmart HR+ (Plus)

Garmin-Vivosmart-HR-und-Garmin-Vivosmart-HR-PLus

Schwarz: Garmin Vivosmart HR
Blau: Garmin Vivosmart HR+ (Plus)

Vergleich-Garmin-Vivoactive-HR-Garmin-Vivosmart-HR-und-Garmin-Vivosmart-HR-Plus

Oben: Garmin Vivoactive HR
Mitte: Garmin Vivosmart HR
Unten: Garmin Vivosmart HR+ (Plus)

Garmin Vivosmart HR+  Ausführlicher Praxis-Test

Auspacken und Einrichten/Setup

Wie bei eigentlich allen Fitness Trackern gibt es nicht viel auszupacken. Kurz raus aus der Verpackung, Folie vom Display abziehen und auf den einzigen Knopf des Geräts drücken. Schon meldet sich das Display.

Unser Exemplar war etwa zur Hälfte vorgeladen

Nun stellt man kurz die Sprache ein, bevor es zur eigentlichen Einrichtung der Uhr geht. Diese geschieht über Bluetooth mit dem Smartphone, oder über das mitgelieferte USB-Daten/Ladekabel mit dem Computer. Wir nutzen immer die Variante mit dem Smartphone.

Die kostenlose Garmin Connect App gibt es für Android, iOS und auch für Windows Phone. Auf dem iPad kann man sie auch installieren und auch die Synchronisation funktioniert. Über Android Tablets können wir leider keine Auskunft geben.

Ist die Garmin Connect App heruntergeladen, kann es auch schon losgehen. App starten > unten rechts auf „Mehr“ > Garmin Geräte > oben rechts auf das „+“ und dann in der Vivo-Serie den Vivosmart HR+ auswählen. Von da an wird man durch den Installations-Prozess geführt.

Garmin Vivosmart HR Plus Test – Interessante Funktionen

GPS-Tracking

Der größte Unterschied zu dem Vorgängermodell Vivosmart HR ist der nun integrierte GPS-Empfänger. Tatsächlich hat Garmin es hinbekommen, dass der Tracker dadruch nicht größer geworden ist.

Garmin-Vivosmart-HR-Plus---Lauf-GPS-Map-und-Statisiken

Dank der GPS-Funktion ist der Vivosmart HR Plus nun auch für regelmäßige Ausdauersportler eine echte Option geworden. Denn jetzt kann das Gerät nicht nur präzise die zurückgelegte Distanz bestimmen, sondern damit verbunden die Geschwindigkeit errechnen. In der Praxis funktioniert das richtig gut und Garmin legt sogar noch einen oben drauf. In der App kann man einen sogenannten „Laufmodusalarm“ einstellen der den Sporttreibenden aktiv coachen kann. Es gibt fünf Optionen:

  • Lauf-/Gehintervall (Intervalltraining)
  • Virtual Pacer (Geschwindigkeit)
  • Zeit (einfacher Timer der erinnert, wenn eingestellte Zeit erreicht ist)
  • Distanz (Alarm wenn eingestellte Distanz erreicht ist)
  • Kalorien (Alarm wenn einstellte Kalorien verbrannt sind)

Garmin-Vivosmart-HR-Plus---Laufoptionen-und-Alarmtyp

Nehmen wir den Virtual Pacer als Beispiel. Hier stellt man ein, wie schnell man auf einen Kilometer laufen möchte. Nun läuft man los, mit dem aktivierten Laufmodusalarm, und der Tracker weist einen darauf hin, wie man verglichen mit seinem Ziel von zum Beispiel 7 Minuten/Kilometer unterwegs ist. Wir finden das eine tolle Funktion die man sonst nur bei höher preisigen Sportuhren findet. So macht Joggen gleich mehr Spaß, hat uns echt motiviert.

Auch das Einstellen des Kalorien-Alarms ist sehr praktisch. So kann man sich ein Ziel setzen, gerade im Zuge einer Diät sehr praktisch, und anschließend einfach drauf los sporteln. Wenn die gewünschten Kalorien verbrannt sind, vibriert das Armband kurz aber wahrnehmbar und zeigt an was Sache ist.  

Die Genauigkeit des GPS-Empfängers haben wir auch überprüft (es gibt tatsächlich zum Teil recht große Unterschiede). Hier ist alles im Rahmen und man kann von einer präzisen Messung ausgehen. Bei drei unterschiedlichen Geräten wird man drei unterschiedliche Werte bekommen, aber solange der Unterschied nicht zu groß ist, passt alles.

Garmin Move IQ

Zuerst haben wir eine integrierte, automatische Aktivitätserkennung bei Fitbit in dem Modellen Fitbit Alta und Fitbit Blaze gesehen. Jetzt integriert auch Garmin diese Funktion in seine Fitness Tracker ein. Dadurch soll es dem Träger noch einfacher gemacht werden, akkurate Aktivitätsdaten zu bekommen, ohne aktiv ein Workout manuell aufzuzeichnen. In der Theorie absolut sinnvoll und hilfreich, in der Praxis sind wir noch nicht ganz von der Präzision sowie dem nutzen Überzeugt. Ja, Aktivitäten werden meist erkannt. Ob der Tracker nun die richtige Aktivitätsart zuordnet oder nicht, ist uns jetzt nicht so wichtig. Je nach Komplexität der unterschiedlichen Workouts würden wir die Trefferquote auf 70-80 % schätzen. Damit könnten wir leben aber unserer Meinung nach hat Fitbit diese Funktion genauer umgesetzt. Zusätzlich sind die angelegten Datensätze auch nicht so umfangreich wie bei manuellem eingrenzen.

Kurzum, wer gute, genaue Daten von seinem Workout haben möchte, dem würden wir weiterhin empfehlen seine Workouts manuell zu starten und zu stoppen. Es ist schnell gemacht und ist nach unserem Geschmack auch ein gutes Ritual. Mit Los geht’s los und nach einem guten Workout hat man sich das Ende verdient und bekommt gleich noch die Statistiken dazu geliefert.

Integrierter optische Herzfrequenzsensor

Diese Funktion ist inzwischen fast bzw. ist Standard bei den höher preisigen Activity Trackern. Garmin hat einen soliden optischen Sensor verbaut, sehr wahrscheinlich baugleich zu dem im Vorgänger-Model. Er misst ganztägig den Puls, bei wenig Bewegung etwa alle 5 Minuten, mit zunehmender Aktivität auch öfter. Während eines Workouts/Trainings dann im Sekundentakt.

Damit ihr eine Vorstellung habt: der Sensor sitzt, am besten recht eng, auf der Haut am Handgelenk. Mit grünem LED-Licht kann ehr nun die Haut durchleuchten und den Blutfluss bzw. die Pumpschübe des Blutstroms messen. Draus lassen sich direkte Schlüsse auf die Herzfrequenz (Plus) ziehen. Dieses Messverfahren hat keine medizinische Genauigkeit, aber in den meisten Fällen ist es erstaunlich genau.

Was kann man von dem optischen Herzfrequenzsensor ins Sachen Genauigkeit erwarten?

Sportartpräzisegutöfter weniger präzise
Laufenx  
Walkenx  
Radfahren x 
Fitness Studio (Kraft)  x
Freeletics  x

Garmin-Vivosmart-HR-Plus---Laufen-Herzfrequenz-und-PaceZusammengefasst, bei alle Sportarten bei denen die Armmuskulatur nicht besonders angespannt ist und sich auch die Handgelenke nicht groß bewegen (somit der Tracker nicht verrutscht) ist eine sehr gute Genauigkeit zu erwarten. Leider in diesem Fall auch im Umkehrschluss, wenn sich die Armmuskeln anspannen oder die Haut und Knochen um den Tracker viel bewegen (z.B. Liegestütz) führt das oft zu verzerrten Werten. Wir haben oft beobachtet, dass der Puls dann extrem nach unten geht. Über die Dauer des Workouts hinweg, bekommt man selbst bei solchen Sportarten mit optischen Herzfrequenzsensor troztdem noch besseres Feedback als ohne, aber von Genauigkeit kann meist nicht die Rede sein.

Dies ist kein Problem von Garmin oder dem Vivosmart HR+ alleine, sonder gilt im Prinzip für jeden Tracker mit optischen Sensor den wir bisher getestet haben. Eine kleine Außnahme hat nur der TomTom Spark Cardio gemacht. Diese GPS-Multisport-Uhr hat sich in sachen Pulsgenauigkeit selbst bei Kraftsportarten erstaunlich gut geschlagen.

Smart-Watch-Funktionen

Garmin leistet gute Arbeit ins Sachen Smart-Watch-Funktionen. Auch im spezifischen Fall des Garmin Vivosmart HR+ finden wir, dass die drei folgenden Funktionen gut integriert sind und für ein angenehmes Maß an Interaktion mit dem Gerät sorgen. Wir sind kein Fan von zu viel Technik und würden ganz sicher nicht den Bildschirm des Smartphones für eine noch kleinere Version am Handgelenk austauschen wollen.

  1. Notifikationen

Solange der Tracker mit dem Smartphone via Bluetooth verbunden ist, werden geradezu sämtliche Nachrichten, unmittelbar auf das Handgelenk und den Vivosmart HR Plus geschickt. Es gibt keine zeitliche Verzögerung. Zum Beispiel auf der iOS Plattform sind das alle Nachrichten, die im Mittteilungs-Center landen.

Garmin-Vivosmart-HR-Plus-WhatsApp-Nachricht

Mit einer Vibration macht der Garmin Vivosmart HR+ auf Wunsch auf die Nachricht aufmerksam und durch tippen und scrollen kann man dann die ganze Nachricht direkt lesen, oder später im Menü unter Nachriten finden.

Eine praktische Funktion, wenn auch der letztendliche Nutzen vielleicht doch durch den nicht ganz so großen Bildschirm begrenzt ist. Aber, bei anrufen oder kurzen Nachrichten kann es durchaus den Griff zum Smartphone ersparen.

2. Eingehende Anrufe

Bei einem eingehenden Anruf auf dem Smartphone, vibriert der Tracker zweimal kurz und zeigt an wer anruft. Solange der Anruf nicht abgehoben wird, zeigt ihn das Gerät am Handgelenk weiter an, wenn der Anrufer ohne Erfolg auflegt, vibriert das Band erneut einmal und zeigt an, wessen Anruf man verpasst hat.

Diese Funktion schätzen wir sehr, weil oft haben wir unser Smartphone auf lautlos oder sind nicht im gleichen Raum. Dank dieser Funktion haben wir schon den ein oder anderen wichtigen Anruf nicht verpasst 🙂

3. Wetter

Ein Menüpunkt ist das Wetter. Wie in der Connect App beschrieben benutzt der Vivosmart HR+ den Standort des gekoppelten Smartphones um die lokalen Wetterinformationen abzurufen. Das funktioniert gut und kann manchmal ganz hilfreich sein.

Insider Tipp: am Anfang funktioniert das mit dem Abrufen des Wetters meist nicht. Aber hierfür gibt es eine Lösung. Tracker mit Smartphone via Bluetooth koppeln > Connect App aufrufen > jetzt Wetter App öffnen (wahrscheinlich nimmt der Tracker die von dem vorinstallierten Wetterprogramm, wir öffnen trotzdem auch noch z.B. Weather Pro) > ein bisschen warten und dann Tracker und Smartphone synchronisieren. Nach wenigen Minuten sollte nun das Wetter korrekt angezeigt werden.

4. Musikfunktion

Garmin hat sich die Kritik an dem Vorgänger Garmin Vivosmart HR, in Bezug auf diese Funktion, zu Herzen genommen. Die Musikfunktion hat auch in der Vergangenheit schon gut funktioniert, allerdings nicht bei einer laufenden Aktivitätsaufzeichnung. Dieser Mangel ist nun behoben und man kann die Musik die über das Smartphon abgespielt wird starten, pausieren und zurück oder nach vorne springen.

Negativ-LED-Tourscreen-Display

Also wenn das mal keine Bezeichnung für ein Displays ist, dann wissen wir es auch nicht. Wie auch immer, befinden wir das Display für ziemlich gut. Es ist in jeder erdenklichen Situation gut ablesbar und reagiert sehr fein, schon sehr viel mehr einem Smartphone ähnlich als die meisten anderen Fitness Tracker auf dem Markt. Der einzige Kritikpunkt den wir bezüglich des Displays haben ist die ziemlich starke Spiegelung. Man kann trotzdem alles lesen, aber so viel Spiegelung müsste wegen uns nicht sein.  

Garmin Vivosmart HR+ (Plus) Test – Genauigkeit

Auf die Genauigkeit der Herzfrequenzmessung sind wir unter dem Punkt „integrierter optische Herzfrequenzsensor“ bereits eingegangen. Auch die Messgenauigkeit des GPS-Moduls ist unter „GPS-Tracking“ besprochen. Wir möchten an dieser Stelle noch auf unseren standardiserten Schrittzähler Test eingehen.

Gegangene SchritteGemessene Schritte

Garmin Vivosmart HR Plus

100103
100103
100100
10099
100101
Total: 500Total:506
Genauigkeit99 Prozent

In unserem Garmin Vivosmart HR Plus Test besteht der Tracker den Schritte-Test mit Bravur. Eine Genauigkeit von 99% kann sich sehen lassen. Wer noch einen drauflegen möchte, kann in der App die persönliche Schrittlänge definieren.

Akkulaufzeit – Garmin Vivosmart HR Plus

Die Garmin Vivosmart HR Plus Akkulaufzeit ist sehr ordentlich, wie man es von einem modernen Fitness Tracker erwartet. Das Negativ-LED-Display ist natürlich nicht ganz so energiebedürftig, einzig und alleine die GPS-Funktion kann richtig Akku ziehen. So sind wir zu folgenden Werten gekommen.

BenutzungAkkulaufzeit
nur Fitness Tracking4-5 Tage
2-3 Workoutsca. 4 Tage
1-2 Workouts mit GPSmax. 3 Tage

Garmin gibt an, dass der Vivosmart HR Plus in etwa 8 Stunden im GPS-Modus durchhält. Wir haben das bisher noch nicht überprüft, werden dieses Detail aber im Verlauf noch selbst testen.

Garmin-Vivosmart-HR-Puls-Herzfrequenzsensor-Pulsmesser

Technische Details

  • Negativ-LCD-Touchscreen Display (25,3 x 10,7 mm)
  • Gewicht 31 g (Standard), 33 g (XL)
  • Wasserdicht bis 50 Meter (5 ATM)
  • Drahtlose Verbindungen: Bluetooth Smart und ANT+ (leider wahrscheinlich aber nur senden und nicht empfangen, so wie der Vorgänger)

Hier könnt ihr euch das Gerät auch auf der Herstellerseite ansehen: Garmin Vivosmart HR+

 

Wir hoffen ihr fandet unseren Garmin Vivosmart HR Plus Test informativ. Vielleicht konnten wir die ein oder andere Frage bereits mit dem Arikel beantworten. Wenn dennoch Unklarheiten da sind, beantworten wir euch jedweilige Frage zum Thema sehr gerne im Kommentar unter diesm Artikel.

Falls ihr euch für den Kauf eines Fitness Tracker entscheidet, könnt ihr uns netter weise unterstützen, indem ihr über den Link unten zum Online Händler unseres Vertrauens gelangt. Für euch ändert sich natürlich nichts am Verkaufspreis, aber wir bekommen eine kleine Provision die dieses Projekt am Leben hält.

Sportliche Grüße,

euer Fitness Tracker Test Team

Julia und Berni

Newsletter - aktuelle Tests, Vergleiche, Tipps und Tricks zu den neusten Fitness Trackern

So bleibst du bequem informiert über unsere neusten Tests der besten Fitness und Activity Tracker von Garmin, Fitbit, TomTom und vielen anderen Herstellern.

<script type=“text/javascript“><!–
amazon_ad_tag = „ernaehrung0f5-21“; amazon_ad_width = „728“; amazon_ad_height = „90“;//–></script>
<script type=“text/javascript“ src=“http://ir-de.amazon-adsystem.com/s/ads.js“></script>

Comments (136)

  1. Paco 26. Juni 2016
    • fitnesstrackertest 26. Juni 2016
  2. Melanie 29. Juni 2016
    • fitnesstrackertest 1. Juli 2016
    • Jule 17. Dezember 2016
      • fitnesstrackertest 18. Dezember 2016
  3. Andrea 1. Juli 2016
    • fitnesstrackertest 4. Juli 2016
  4. Kai 5. Juli 2016
    • fitnesstrackertest 6. Juli 2016
  5. Heidi 10. Juli 2016
    • fitnesstrackertest 11. Juli 2016
      • Marlene 4. August 2016
        • fitnesstrackertest 4. August 2016
      • Barbara 9. Juni 2017
        • Kathi 2. September 2017
  6. Anja 12. Juli 2016
    • fitnesstrackertest 12. Juli 2016
      • Mery 1. August 2016
        • fitnesstrackertest 2. August 2016
          • Martina 28. August 2016
          • fitnesstrackertest 28. August 2016
          • Judith 14. September 2016
          • fitnesstrackertest 14. September 2016
          • Birgit 9. Oktober 2016
          • fitnesstrackertest 11. Oktober 2016
        • barbamama 6. April 2017
          • Claudia 19. Juni 2017
  7. sarah 17. Juli 2016
    • fitnesstrackertest 17. Juli 2016
      • sarah 18. Juli 2016
        • fitnesstrackertest 19. Juli 2016
          • sarah 19. Juli 2016
  8. Kai 10. August 2016
    • fitnesstrackertest 10. August 2016
      • Kai van Meegen 11. August 2016
        • fitnesstrackertest 11. August 2016
  9. Stefan 10. August 2016
    • fitnesstrackertest 10. August 2016
      • Stefan 11. August 2016
  10. Stefanie Rohlfing 11. August 2016
  11. Carina 11. August 2016
    • fitnesstrackertest 11. August 2016
      • Carina 12. August 2016
        • fitnesstrackertest 12. August 2016
          • CARINA 13. August 2016
  12. Katharina 15. August 2016
    • fitnesstrackertest 16. August 2016
      • Katharina 17. August 2016
  13. Sina 17. August 2016
    • fitnesstrackertest 17. August 2016
  14. Katharina 18. August 2016
  15. Iris Kruza 20. August 2016
    • fitnesstrackertest 21. August 2016
  16. Bäßler-Vogel 22. August 2016
    • fitnesstrackertest 24. August 2016
      • Christina 2. Oktober 2016
        • fitnesstrackertest 8. Oktober 2016
          • Christina 12. Oktober 2016
  17. Iris Kruza 25. August 2016
    • fitnesstrackertest 25. August 2016
  18. doris 27. August 2016
    • fitnesstrackertest 28. August 2016
  19. Doris 28. August 2016
    • fitnesstrackertest 28. August 2016
  20. Yasmin 3. September 2016
    • fitnesstrackertest 4. September 2016
  21. Linda 8. September 2016
    • fitnesstrackertest 9. September 2016
  22. Yna 10. September 2016
    • fitnesstrackertest 12. September 2016
  23. Uwe 11. September 2016
    • fitnesstrackertest 12. September 2016
  24. Uta Jong 11. September 2016
    • fitnesstrackertest 12. September 2016
  25. Maike 21. September 2016
    • fitnesstrackertest 22. September 2016
  26. Christine Sperl 27. September 2016
    • fitnesstrackertest 27. September 2016
      • Tanja 18. Januar 2017
  27. Chris 29. September 2016
    • fitnesstrackertest 8. Oktober 2016
  28. Tanja Ramseger 1. Oktober 2016
    • fitnesstrackertest 8. Oktober 2016
      • Tanja Ramseger 12. Oktober 2016
  29. Chris L. 4. Oktober 2016
    • fitnesstrackertest 8. Oktober 2016
      • Chris L. 25. November 2016
  30. Viktor Lang 10. Oktober 2016
    • fitnesstrackertest 11. Oktober 2016
  31. Holger W. 13. Oktober 2016
    • fitnesstrackertest 18. Oktober 2016
  32. Bianca 21. Oktober 2016
  33. Jonas 28. Oktober 2016
    • fitnesstrackertest 30. Oktober 2016
  34. Jared 15. November 2016
    • fitnesstrackertest 15. November 2016
      • Jared 18. November 2016
  35. Anja 18. November 2016
    • fitnesstrackertest 4. Dezember 2016
  36. John 24. November 2016
    • fitnesstrackertest 25. November 2016
  37. Katja 26. November 2016
    • fitnesstrackertest 13. Dezember 2016
  38. Susanne 28. November 2016
    • fitnesstrackertest 13. Dezember 2016
  39. René Bonvicini 10. Dezember 2016
    • fitnesstrackertest 13. Dezember 2016
  40. Max 12. Dezember 2016
    • fitnesstrackertest 13. Dezember 2016
      • Max 22. Dezember 2016
  41. VauPe 25. Dezember 2016
  42. Anni 29. Dezember 2016
    • fitnesstrackertest 31. Dezember 2016
  43. Ana Poirier 9. Januar 2017
    • fitnesstrackertest 14. Januar 2017
  44. Claudia 17. Januar 2017
    • fitnesstrackertest 19. Januar 2017
  45. AL 17. Januar 2017
    • fitnesstrackertest 19. Januar 2017
  46. Natascha 10. Februar 2017
    • Natascha 11. Februar 2017
    • fitnesstrackertest 16. März 2017
  47. JaneLocke 14. Februar 2017
  48. Sarah 27. Februar 2017
  49. Hermann 6. März 2017
    • fitnesstrackertest 16. März 2017
  50. Bene 16. März 2017
    • fitnesstrackertest 16. März 2017
  51. Birgit Elleser 9. April 2017
  52. Isabel 24. April 2017
  53. Robert 24. Mai 2017
  54. Dagmar 4. Juni 2017
  55. Carola 29. Juli 2017
  56. Udo Schaefer 24. August 2017
    • fitnesstrackertest 28. August 2017

Leave a Reply

BlogverzeichnisBlogtotal TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Listetop blog sites
top blog sitesfindeen.com

Newsletter - aktuelle Tests, Vergleiche, Tipps und Tricks zu den neusten Fitness Trackern

So bleibst du bequem informiert über unsere neusten Tests der besten Fitness und Activity Tracker von Garmin, Fitbit, TomTom und vielen anderen Herstellern.