Fitbit Ionic Test

Lange haben wir gewartet, jetzt hat Fitbit endlich seine neue sportliche Smartwatch, die Fitbit Ionic vorgestellt. Das gute Stück zielt direkt darauf ab, der Apple Watch Konkurrenz zu machen. Sowohl Preis als auch Funktionen sind ähnlich. Die Fitbit Ionic Smartwatch wird UVP 349,95 € kosten.

Fitbit Iconic Designs

Zu den Funktionen und Spezifikationen zum Fitbit Ionic Test

Die Uhr ist wasserdicht und das hochauflösenden Touchscreen-Display (1000 Nit Helligkeit) wird von Corning-Gorilla 3 Glas geschützt. Neben all den gewöhnlichen Funktionen wie Schritte, verbrannte Kalorien, Etagen, aktive Minuten und der Schlafanalyse, hat die Fitbit Ionic Smartwatch auch eine integrierte GPS Antenne für präzise Trainingsaufzeichnungen. Natürlich hat die flache Uhr mit Aluminiumgehäuse auch einen optischen Herzfrequenzsensor für die ununterbrochene Messung des Pulses.

Auch neu ist ein integrierter NFC-Chip zum bargeldlosen Bezahlen für unterwegs. Des Weiteren verfügt die Smartwatch über einen internen Speicher auf dem bis zu 300 Songs geladen werden können, um per Bluetooth an einen entsprechenden Kopfhörer geschickt zu werden. Den bietet Fitbit übrigens jetzt auch an, mit dem Namen Fitbit Flyer.

Neben den Sportfunktionen verfügt die Fitbit Iconic Smartwatch natürlich auch über entsprechende Smartwatch-Funktionen wie Notifikationen, Wetter aber auch Apps wie Strava und FitStar. Hier kann die Plattform von Fitbit natürlich nicht mit einer Apple Watch mithalten, aber die wichtigsten Apps sind auch bei Fitbit abgedeckt.



Bei der Akkulaufzeit wird es interessant. Während der Akku der Apple Watch rund einen Tag hält (18-24 Stunden) verspricht Fitbit eine Akkulaufzeit der Iconic von bis zu 4 Tagen. Für den gebotenen Funktionsumfang und das große Farbdisplay ist das ein herausragender Wert. Wenn sich diese Dauer im Test bestätigt, sind wir beeindruckt.

Auf der IFA 2017 in Berlin konnte ich mir vorab bereits einen ersten Eindruck von der Fitbit Ionic machen. Hier sind ein paar Bilder von der Smartwatch:

Fitbit-Iconic-am-Arm Fitbit-Iconic-am-Arm-2 Fitbit-Iconic-Herzfrequenzsensor Fitbit-Iconic-Herzfrequenzsensor-1 Fitbit-Iconic-seitlich

Fazit vor unserem Fitbit Ionic Test

Alles in Allem erscheint die Fitbit Ionic Smartwatch ein gut durchdachtes Konzept zu sein. Es gibt austauschbare Bänder und die oben erwähnten Fitbit Flyer Bluetooth Kopfhörer um während des Sports Musik zu hören. Zusätzlich zu diesen beiden Produkten bringt Fitbit auch eine Weiterentwicklung seiner Waage, die Fitbit Aria 2 auf den Markt. Die WLAN Waage komplettiert das totale Fitness Tracking. So macht das Ökosystem Fitbit noch viel mehr Sinn. Über die dazugehörige App sprechen wird seit Jahren viel, diese ist nach wie vor die Beste auf dem Markt und macht es dem Träger denkbar einfach und angenehm, sämtliche Fitness-Daten im Auge zu behalten.

Kurzum, wir sind sehr gespannt auf unseren Fitbit Ionic Test. Laut Fitbit ist der Verkaufsstart in Deutschland Ende September 2017. Wir hoffen es bleibt bei dem Datum.

Fitbit Iconic Wasserdicht

Die Funktionen die im Fibti Ionic Test bewertet werden:

  • Dynamische persönliche Trainingsunterstützung – auf dem Bildschirm werden Übungen angezeigt, die sich auf Trainingserfolg und Präferenzen anpassen.
  • PurePulse-Herzfrequenz – ein optischer Herzfrequenzsensor misst 24/7 den Puls. Wir kenne die Technologie z.B. vom Fitbit Charge 2, Fitbit macht das richtig gut.
  • SmartTrack – die Smartwatch zeichnet jegliche Bewegung automatisch auf und erkennt welche Sportart du wie lange machst
  • Integriertes GPS – für genaue Messung von Tempo, Strecke und anderen wichtigen Daten bei Sport
  • Beliebte Apps – auf der Fitbit Plattform werden einige Apps wie Wettervorhersage oder Sportereignisse kostenlos angeboten. Auch Sportapps wie Strava können installiert werden.
  • Schlafphasen & Schlafanalyse – Aufzeichnung von Leichtschlaf-, Tiefschlaf- und REM-Phasen
  • Musikspeicherung und Wiedergabe – bis zu 300 Songs können gespeichert und abgespielt werden (via Bluetooth, kein Lautsprecher)
  • Wasserdicht bis 50 Meter
  • Zahlung per NFC-Chip
  • Austauschbare Armbänder
  • Akkulaufzeit – bis zu 4 Tage Akku sowie 10 Stunden GPS-Nutzung (z.B. beim Laufen)
  • Multisport-Modi – für Workouts können verschiedene Aufzeichnungsprogramme gewählt werden
  • Smartphone-Benachrichtigungen – Anrufe, SMS, WhatsApp, Kalender, etc.
  • Kabellose Synchronisation

 

Hier noch das offizielle Video zur Smartwatch des amerikanischen Herstellers:

Hier könnt ihr die Fitbit Ionic auf der Herstellerwebsite anschauen und vorbestellen (Verkaufsstart Ende September 2017):

Fitbit Iconic auf www.fitbit.com

Newsletter - aktuelle Tests, Vergleiche, Tipps und Tricks zu den neusten Fitness Trackern

So bleibst du bequem informiert über unsere neusten Tests der besten Fitness und Activity Tracker von Garmin, Fitbit, TomTom und vielen anderen Herstellern.

Leave a Reply

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Blogverzeichnis Blogtotal TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste top blog sites
top blog sites findeen.com

Newsletter - aktuelle Tests, Vergleiche, Tipps und Tricks zu den neusten Fitness Trackern

So bleibst du bequem informiert über unsere neusten Tests der besten Fitness und Activity Tracker von Garmin, Fitbit, TomTom und vielen anderen Herstellern.